Start» Elektrotechnik» Dienstleistungen» Netzanalysen DIN EN 50160
Quelle: SPIE FLEISCHHAUER

Netzanalysen DIN EN 50160

Elektrische und elektronische Geräte, insbesondere miteinander vernetzte EDV-Systeme, reagieren in zunehmendem Maße empfindlich auf Störungen im Versorgungsnetz, Stromfluß auf Erdungssystem und unzureichende Spannungsversorgung. Im Rahmen einer Netzanalyse prüfen wir in Ihrer Anlage die fachgerechte Ausführung der Energieversorgung und -verteilung (= die verPENnte Installation) mit dem zugehörigen Erdungssystem. Die Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) der Anlagenteile und Geräte ist ein weiterer Bestandteil der Prüfung. Als Ergebnis erhalten Sie ein Bericht über den derzeitigen IST-Zustand Ihrer Anlage sowie eine Empfehlung für mögliche Verbesserungen.

 

Messung nach EN50160
EN 50160 beschreibt die Eigenschaften der elektrischen Energie durch Angaben über den Verlauf der Netzwechselspannung. Die Versorgungsspannung sollte immer eine konstante Frequenz, eine perfekte Sinus-Kurvenform und eine konstante Höhe, aufweisen, damit die elektrische Energie bestmöglich genutzt wird. Ziel der EN 50160 Norm Messung ist es, die Netzqualitätskriterien hinsichtlich Höhe, Kurvenform, Frequenz und Symmetrie der drei Leiterspannungen zu definieren und zu beschreiben.