Start» Aktuelles» News» Wo ist der Schlüssel? Und wie kann ich mit intelligenter Schlüsselverwaltung meine Effizienz, die Sicherheit im Unternehmen und die Bedienerfreundlichkeit erhöhen bzw. verbessern?

Wo ist der Schlüssel? Und wie kann ich mit intelligenter Schlüsselverwaltung meine Effizienz, die Sicherheit im Unternehmen und die Bedienerfreundlichkeit erhöhen bzw. verbessern?

Vorführung Proxsafe

Mit diesen Fragestellungen beschäftigten sich im Rahmen des Frühstücksforums zum Thema Schlüsselverwaltung / Zutrittskontrolle fünfzehn Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Branchen – vom Energieversorger, über Verpackungshersteller bis hin zu Teilnehmer von der öffentlichen Hand.

Je mehr Schlüssel im Umlauf sind, desto schwieriger wird es, den Überblick zu behalten. Manuell lassen sich heutzutage Schlüsselsysteme, bspw. für Gebäude oder Fahrzeugflotten, kaum effizient verwalten. Schnell entstehen enorme Verwaltungsaufwände und Sicherheitslücken.

Anhand von Livebeispielen und praktischen Anwendungen konnte mit unserem Partner Deister Electronic den Teilnehmern gezeigt werden, welche vielfältigen Funktionsmöglichkeiten der Einsatz elektrischer Schlüsselmanagementsysteme neben der übersichtlichen Aufbewahrungsmöglichkeit durch die weitreichende Anwendungsumgebungen sich bieten: wie z. B. die Authentifizierung, die Zeiterfassung und das Zeitmanagement von Mitarbeitern, die Zeit- und Zutrittskontrolle von sensiblen Bereichen, die Alarmierung bei Zeitüberschreitung oder die automatische Führerschein- und/oder Gesundheitsprüfung bei Schlüsselentnahme für Fahrzeuge.

Die Entnahme und Rückgabe eines Schlüssels wird dabei stets elektronisch validiert und automatisch dokumentiert. So zahlt sich das Investment in eine elektronische Schlüsselverwaltung schnell aus, erhöht den Sicherheitslevel und vereinfacht die effektive Planung der eigenen Ressourcen.

Folgende thematische Schwerpunkte standen bei dem Frühstücksforum „Schlüsselverwaltung/Zutrittskontrolle“ in Hannover im Fokus:

  • einfaches vs. elektrisches Schlüsselmanagement
  • Personenfreie Ressourcenverwaltung einschließlich Dokumentation (für Objekte, Räume, Werkzeuge, Schlüssel etc.)
  • Automatische Erfassung aller Schlüsselbewegungen
  • Zeiterfassung und Zutrittskontrolle

Die Teilnehmer bewerteten die Veranstaltung durchweg positiv und zeigten sich teilweise sehr überrascht, was im Bereich elektronische Schlüsselverwaltung alles möglich ist.